Haussammlung vom 20.09.-17.10.2021: Bitte um eine Spende für die neuen Gewächshäuser für Menschen mit Behinderung

Der Sammelerlös der diesjährigen Haussammlung ist für den Erwerb von neuen Gewächshäusern für die Wohngruppen des Bereiches Arbeit.Wohnen.Leben. gedacht.

„Als Einrichtungsträger sehen wir uns in der Verantwortung ein Wohnumfeld zu erschaffen, dass unseren Kunden eine nachhaltige und selbstständige Lebensführung ermöglicht“ betont Thomas Kolde, Geschäftsführer der Lebenshilfe Grafschaft Bentheim. „Die Bereitstellung von Gewächshäusern auf den Grundstücken der Wohnbereiche gibt unseren Bewohnern die Möglichkeit, eigenes Gemüse und Obst unter fachlicher Anleitung anzubauen und zu verarbeiten“, sagt er weiter. Dadurch werden den Menschen mit Behinderung ein grundlegendes Verständnis für den Anbau von Lebensmitteln und der Herstellung von Speisen vermittelt. Selbstwirksam erfahren sie Wissen rund um Themen wie gesundes und regionales Essen, selbstständige Versorgung, Müllvermeidung und Essensplanung.

Die Lebenshilfe schaut auf eine über 30 Jahre lange Tradition dieser Haussammlung zurück. „Wir freuen uns, dass uns jedes Jahr so viele Menschen im Rahmen der Haussammlung unterstützen und mir ihrer Spende die Arbeit mit Menschen mit Behinderung erleichtern“, so Thomas Kolde. „Jeder kann als Sammler oder mit einer Spende einen Beitrag leisten, dass unsere Bewohner ihr eigenes Gemüse und Obst in Gewächshäusern anbauen und damit einen positiven Beitrag zum Klimawandel leisten können.“

Alle Spendengelder der Haussammlung kommen komplett dem Erwerb von Gewächshäusern zu Gute. Selbstverständlich werden bei Bedarf, ab einer Spendensumme von 50 Euro, Spendenbescheinigungen ausgestellt.