Lebenshilfe Nordhorn

Eingangs- und Berufsbildungsbereich (BBB)

Im Eingangs- und Berufsbildungsbereich der Werkstatt für behinderte Menschen fördern wir die Teilhabe am Arbeitsleben, Selbstbestimmung und Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Dazu schaffen wir eine für Menschen mit Behinderung gerechte, entwicklungsfördernde Lernkultur, die geleitet ist von den Prinzipien der Teilnehmerorientierung, Partizipation, Partnerschaftlichkeit und Ganzheitlichkeit.

Wir haben Vertrauen in die Fähigkeiten von Menschen mit Behinderung.


Zielgruppe

Dauerhaft erwerbsgeminderte Menschen.

Dazu zählen u.a. Menschen

• mit einer geistigen Behinderung
• mit einer Körperbehinderung
• mit einer schweren Lernbehinderung
• mit einer psychischen Behinderung
• mit Sinnesbeeinträchtigung
• mit Mehrfachbehinderung


Ziel

Vorrangige Ziele im Rahmen des Berufsbildungsbereiches sind:

• Förderung lebenspraktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten
• Abschluss der beruflichen Orientierung
• Förderung persönlicher und sozialer Kompetenzen
• Förderung arbeitsrelevanter Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen
• Förderung berufsspezifischer Fähigkeiten, Fertigkeiten & Kenntnisse
• Erhaltung und Weiterentwicklung erworbener Fähigkeiten und Kenntnisse
• Vorbereitung auf einen Arbeitsplatz in der Werkstatt
• ggf. Überleitung in eine weiterführende Maßnahme
• oder Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt/Integrationsfirma


Förder- und Qualifizierungsangebote

Berufsfelder der Qualifikation

• Metallbearbeitung
• Holzbearbeitung
• Hauswirtschaft
• Service
• Montage, Konfektionierung
• Garten- und Landschaftsbau


Methoden und Maßnahmen der beruflichen Qualifizierung

• Lernen und Arbeiten in Projekten zum Erwerb grundlegender Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse
• Übungs- und Trainingsarbeiten
• Lern- und Arbeitsangebote für Teilnehmer mit besonderem Förderbedarf
• Orientierungs- und Erprobungspraktika
• Berufliche Qualifizierung in Kooperation mit dem Arbeitsbereich der Werkstatt
• Kreativarbeiten


Begleitende Maßnahmen

• Sport
• Schwimmen
• Snoezelen
• Musik
• Berufsschulunterricht
• Soziales Kompetenztraining
• Motorische Förderung


Sozialpädagogische Maßnahmen

• Sozialpädagogische Begleitung
• Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
• Entwicklungs- und Zielvereinbarungsgespräche


Freizeit- und Bildungsangebote

• durch das Freizeit- und Bildungswerk der Lebenshilfe und
• im Rahmen der Werkstatt


Wenn sie Fragen haben,
können Sie uns jederzeit gerne ansprechen

Gerold Zwafelink
Abteilungsleiter
gzwafelink@lebenshilfe-nordhorn.de
Telefon (05921) 71380-111


Adresse

Lebenshilfe Nordhorn gGmbH
Eingangs- und Berufsbildungsbereich (BBB)
Stadtring 45, 48527 Nordhorn